15. Stuttgarter Intensivkongress
7. - 9.2.2019 • Stuttgart-Fellbach / Schwabenlandhalle

 

2. Innovations-Preis des Stuttgarter Intensivkongress 2019 vergeben – Experten aus dem gesamten Bundesgebiet reichten Medizinprojekte ein.

Innovationspreis

Preisträger des SIK-Innovations-Preis, Jurymitglieder und Kongresspräsidium (v.l.n.r.): Tilmann Müller-Wolff, Heike Penner, Rita Wegmann, Friedrich K. Pühringer, Dietmar Enk, Katrin Lichy,Thorsten Brenner, Kai Sohn, Domagoj Damjanovic, Jovin Bürchner, Thomas Iber
 

Beim 15. Stuttgarter Intensivkongress (SIK) wurde am Freitag, 08.02.2019 erneut der SIK Innovationspreis vergeben. Aus 26 Einsendungen innovativer Ansätze und wissenschaftlicher Projekte wurden die vier besten Arbeiten in einem Vortragswettbewerb vorgestellt und prämiert. Der erste Preis ging an Prof. Dr. Thorsten Brenner aus Heidelberg gemeinsam mit Dr. Kai Sohn aus Stuttgart, für ein Projekt zur Verbesserung der Erregerdiagnostik bei Sepsis.

Seit dem Jahr 2018 wird der SIK Innovations-Preis an die Fachöffentlichkeit ausgeschrieben. Hierin sind Praktiker und Wissenschaftler aus der Intensiv- und Rettungsmedizin aufgefordert wegweisende und innovative Publikationen, Projekte oder wissenschaftliche Arbeiten einzureichen. In 2019 wurden insgesamt 26 Arbeiten eingereicht und von einer Jury aus der SIK Programmkommission und dem wissenschaftlichen Beirat bewertet. Die eingereichten Projekte kamen aus den Bereichen Intensivmedizin, Intensivpflege, Notfallmedizin und angrenzenden Bereichen und bildeten damit auch das breite und interprofessionelle Spektrum des jährlichen SIK ab. Beim SIK 2019 trafen sich 1400 Teilnehmer mit den angereisten Experten zu Vorträgen, Workshops und dem fachlichen Austausch an drei Kongresstagen.

Nach Identifikation der vier besten Arbeiten durch die Jury wurden deren Vertreter zur Vorstellung der Projekte in einem Vortragswettbewerb zum SIK eingeladen. Die Zuhörer stimmten per TED Beteiligung über die Platzierungen ab, in einer durch die Jury Mitglieder Professor Friedrich K. Pühringer und Tilmann Müller-Wolff moderierten Sitzung.

Die Preisträger des SIK Innovationspreises 2019 sind:

  1. Preis: Prof. Dr. Thorsten Brenner, Universitätsklinikum Heidelberg gemeinsam mit Herrn Dr. Kai Sohn, Fraunhofer IGB, Stuttgart, für das Projekt „Next Generation Sequencing (NGS)-basierte Erregerdiagnostik bei Sepsis“
  2. Preis: Prof. Dr. Dietmar Enk, Universitätsklinikum Münster, für das Projekt „Flow controlled ventilation (FCV)“
  3. Preis: Heike Penner gemeinsam mit Rita Wegmann, Klinikum München, für das Projekt „Operation Team – Interprofessionelle Fortbildung“ Stärkung der interprofessionellen Handlungskompetenz durch gemeinsame Lernseminare Pflege & Medizin“ (SiHaKo) am Klinikum der Universität München – Ein Förderprojekt der Robert Bosch Stiftung (2015 – 2018).
  4. Preis: Dr. Domagoj Damjanovic, Universitäts Herzzentrum Freiburg, gemeinsam mit Jovin Bürchner, DRK-Landesverband Baden-Württemberg e.V., für das Projekt „Entwicklung und Umsetzung der landesweiten „Löwen retten Leben“ (LRL)-Initiative in Baden-Württemberg“

Der mit 500,00 € dotierte erste Preis und die Preisträgerurkunden wurden an alle Preisträger durch die Vertreter der Jury und das Kongresspräsidium überreicht. Das Kongresspräsidium Katrin Lichy, Ludwigsburg und PD Dr. Thomas Iber, Baden-Baden dankten allen Preisträgern für die Einreichungen und hervorragenden Vorträge.

SIK-Innovations-Preis
Die Programmkommission des Stuttgarter Intensivkongresses verleiht einmal jährlich einen Innovationspreis. Mit dem Preis möchte die Programmkommission innovative, besonders bewährte oder neuartige Verfahren klinischer Praxis anerkennen und zu deren Verbreitung beitragen. Die Ausschreibung richtet sich an, in der Intensivmedizin und -pflege, bzw. Rettungs- und Notfallmedizin, Tätige Personen, Arbeits- oder Projektgruppen, Abteilungen/Kliniken oder Organisationen.

Projekte für den SIK Innovationspreis 2020 können bis zum 30.11.2019 eingereicht werden. Detaillierte Informationen finden Sie in Kürze unter www.sik-kongress.de

Kontakt: MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG · Frau Anne-Christine Veith · Neuwieder Str. 9 · 90411 Nürnberg · Tel.: 0911 3931616 · E-Mail: veith@mcn-nuernberg.de