17. Stuttgarter Intensivkongress
4. - 5. Februar 2021 • digital
Grusswort
Prof. Dr. Wolfgang Krüger Bild: Ulrike Sommer, ©Klinikum Konstanz GmbH
Prof. Dr. Wolfgang Krüger
Denise Schindele
Denise Schindele, B.A.


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit großem Engagement hatten der wissenschaftliche Beirat und die Mitarbeiter in den Subkomitees ein mit Wissen und Highlights vollgepacktes Programm für den 17. Stuttgarter Intensivkongress für Sie zusammengestellt und es geschafft, die Zusagen von zahlreichen hochkarätigen Referenten und Referentinnen zu bekommen. Doch dann wurde uns allen immer deutlicher klar: In Zeiten der Pandemie kann der Stuttgarter Intensivkongress leider nicht mehr im gewohnten Format stattfinden. Schweren Herzens mussten dann Entscheidungen getroffen werden, wie sich ein reduziertes Programm als Online-Kongress gestalten ließe.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass ein digital geführter Kongress Ihnen nicht alles bieten kann, was Sie mit einer Präsenzveranstaltung vor Ort in den vergangenen Jahren genießen konnten: Direkter Austausch mit den Kollegen und Kolleginnen vor Ort, die Auswahl zwischen mehreren zeitgleichen Veranstaltungen, Pflegen Ihres Netzwerks, Hands-on Workshops, Gedankenaustausch mit den Vertretern und Vertreterinnen der Industrie und direkte Besichtigung der ausgestellten Produkte, und vieles mehr. Dennoch sind wir sicher, dass wir es mit dem diesjährigen Online-Kongress geschafft haben, Ihnen etwas ganz Wesentliches zu bieten. Sie können ganz entspannt in Ihrer gewohnten Umgebung brandaktuelle Themen kompetent referiert verfolgen und sich über die Chat-Funktion ganz niederschwellig an der Diskussion aktiv beteiligen.

Das Thema COVID-19 wird dabei in mehreren Sitzungen eine zentrale Rolle spielen, eingebettet in Themenschwerpunkte, die Ihnen die Leiter der Subkomitees sorgfältig zusammengestellt haben. Die Sitzungsformate sind abwechslungsreich gestaltet und variieren, von Podiumsdiskussionen, über Vortragssitzungen und auch einer Fallkonferenz, um Ihnen eine interaktive Beteiligung zu ermöglichen.
Sie haben dieses Mal auch nicht die Qual der Wahl. Stattdessen beginnt für Sie ab 10.45 Uhr im Stundentakt eine 45-minütige, spannende Sitzung, die ausreichend Zeit für die Diskussion lässt – gefolgt von 15 Minuten Pause, z.B. für den Besuch der virtuellen Industrieausstellung. Charmant ist dabei, dass Sie problemlos über die Chatfunktion Ihre Gedanken beisteuern können. Die Vorsitzenden greifen Ihre Kommentare auf und können auf diese Weise eine intensive Diskussion steuern, die Ihre Gedanken widerspiegelt. Damit bietet der SIK-Kongress im Online-Format neue Möglichkeiten für Sie, sich in den Kongress mit einzubringen – und wir möchten Sie ausdrücklich dazu ermutigen, dies zu tun.

Auch für die Industrie werden in dem Online-Format Möglichkeiten der Präsentation Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Produkte geboten, sein.

Im Namen der gesamten Kongressorganisation und des wissenschaftlichen Beirats wünschen wir Ihnen viel Erfolg und Freude beim 17. SIK und freuen uns über Ihre Teilnahme.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Prof. Dr. Wolfgang Krüger
Kongresspräsidium 2021
Denise Schindele, B.A.
Kongresspräsidium 2021