14. Stuttgarter Intensivkongress
8. - 10.2.2018 • Stuttgart-Fellbach / Schwabenlandhalle

Bildrechte: Fotolia.com

 

SIK-Innovations-Preis 2018

Freitag, 9. Februar 2018 · Hölderlinsaal

Preisträgersitzung
11.00 – 12.30 Uhr „SIK Innovations-Preis 2018“ Best Paper
Notfall-/Rettungs-/Intensivmedizin
Vorsitz: Matthias Fischer, Göppingen
Tilmann Müller-Wolff, Ludwigsburg
11.00 – 11.30 Uhr Sedierungsfreie Intensivmedizin
Johannes Kalbhenn, Freiburg
11.30 – 12.00 Uhr Innovation – Gründung Delir-Netzwerk Deutschland
Stefanie Monke, Bonn
12.00 – 12.30 Uhr Individuelles Dosierungskonzept für Antiinfektiva auf der Intensivstation
Anka Röhr, Heidenheim

1. Innovations-Preis des Stuttgarter Intensivkongress 2018 vergeben

Beim 14. Stuttgarter Intensivkongress (SIK) wurde am 09.02.2018 erstmalig der SIK-Innovations-Preis 2018 vergeben. Aus 9 Einsendungen innovativer Ansätze und wissen-schaftlicher Projekte wurden die 3 besten Arbeiten in einem Vortragswettbewerb vorgestellt und prä-miert. Der erste Preis ging an Herrn Dr. Johannes Kalbhenn (Freiburg) für das Projekt Umsetzung der sedierungsfreien Intensivmedizin.

Im Jahr 2017 wurde erstmals der SIK-Innovations-Preis ausgeschrieben. Hierin waren Praktiker und Wissenschaftler aus der Intensivmedizin aufgefordert wegweisende und innovative Publikationen, Projekte oder wissenschaftliche Arbeiten einzureichen. Insgesamt wurden neun Arbeiten eingereicht und von einer Jury aus der SIK Programmkommission und dem wissenschaftlichen Beirat bewertet. Die eingereichten Projekte kamen aus den Bereichen der Intensivmedizin, der Intensivpflege, der Notfallmedizin und der Rettungsmedizin und bildeten damit auch das breite und interprofessionelle Spektrum des jährlichen SIK ab.

Nach Identifikation der drei besten Arbeiten, wurden deren Vertreter zur Vorstellung der Projekte in einem Vortragswettbewerb zum SIK eingeladen. Die Zuhörer stimmten per TED Beteiligung über die Platzierungen, in einer durch die Jury Mitglieder Prof. Dr. Matthias Fischer und Herrn Tilmann Müller-Wolff moderierten Sitzung, ab.

Preisträger des SIK Innovationspreises 2018 sind:

  1. Preis: Dr. med. Johannes Kalbhenn, Universitätsklinikum Freiburg, für das Projekt „Sedierungsfreie Intensivmedizin“
  2. Preis: Dr. biol. Anka Röhr, Klinikum Heidenheim, für das Projekt „Individuelles Dosierungskonzept für Antiinfektiva auf der Intensivstation“
  3. Preis: Stefanie Monke, Karl Borrommäus Schule für Gesundheitsberufe gGmbH, für das Projekt „Innovation – Gründung Delir Netzwerk Deutschland“

Der jährlich mit 500 € dotierte erste Preis und die Preisträgerurkunden wurden an alle Preisträger durch die Vertreter der Jury und das Kongresspräsidium überreicht.

Bildunterschrift: Preisträger des 1. SIK Innovationspreis, Jurymitglieder und Kongresspräsidium (v.l.n.r.): Matthias Fischer, Tilmann Müller-Wolff, Johannes Kalbhenn, Anka Röhr, Stefanie Monke, Grietje Beck, Arnold Kaltwasser


SIK-Innovations-Preis

Die Programmkommission des Stuttgarter Intensivkongresses verleiht einmal jährlich den SIK-Innovations-Preis. Mit dem Preis möchte die Programmkommission innovative, besonders bewährte oder neuartige Verfahren klinischer Praxis anerkennen und zu deren Verbreitung beitragen. Die Ausschreibung richtet sich an in der Intensivmedizin und -pflege, bzw. Rettungs- und Notfallmedizin Tätige Personen, Arbeits- oder Projektgruppen, Abteilungen/Kliniken oder Organisationen.

Projekte für den SIK-Innovations-Preis 2019 können bis zum 30.11.2018 eingereicht werden.

Kontakt:
MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG
Neuwieder Str. 9, 90411 Nürnberg
Frau Anne-Christine Veith
Tel: 0911/3931616
veith@mcn-nuernberg.de